Home | Kontakt | Impressum
Suche:  
  
Startseite
konservative |Leistungen
Operative |Behandlungen
Portrait
Kontakt
Orthopädische
Gemeinschaftspraxis
Dr. med. Rudolf Dietz
Dr. med. Wolfram Campe
Dr. med. Hubert Faltermeier

Finkenstrasse 2
93309 Kelheim
Tel.: 09441 / 5 05 70
Fax: 09441 / 50 57 57
 
Sprechzeiten:
Mo. - Fr.: 08.00 – 11.00 Uhr
Mo - Do: 14.30 – 17.00 Uhr
 
» Anfahrt

Sehnenrisse


Der Riss der Rotatorenmanschette ist meist unbemerkte Folge einer chronischen Abnutzung, die dann nach einiger Zeit zu schmerzhafter Fehlbelastung führen kann. Seltener sind komplette Risse bei akuten Verletzungen. Grundsätzlich gilt: „Je jünger der Patient, desto wichtiger ist die OP“.

 

Bei der Operation werden die Sehnen entweder im Verlauf vernäht oder an den Knochen angeheftet. Dabei werden Haltedübel verwendet, die sich regelhaft nach 1-2 Jahren auflösen.

Der Eingriff kann sowohl ambulant als auch stationär durchgeführt werden. Die Nachbehandlung erfordert meist eine intensivierte Rehamaßnahme nach Ablauf der ersten 6 Wochen, die nach Genehmigung durch die Krankenkasse ambulant oder stationär durchgeführt wird (Anschlussgesundheitsmaßnahme = Anschlussheilbehandlung). Das Nachbehandlungsschema wird im OP festgelegt und ein entsprechender Plan dem Patienten mit nach Hause gegeben. Der Arm wird in der Regel mit entsprechenden Tragekissen für mehrere Wochen geschont.

 

Die Ausheilung verläuft in der Regel innerhalb eines Jahres. Je nach Beruf ist eine Arbeitsfähigkeit nach 2 (ohne körperliche Belastung) bis 16 Wochen gegeben. Eine uneingeschränkte körperliche Belastung wird nach ca. 9 Monaten erreicht. Eine langfristige Eigenbeübung der Schulter nach schriftlichen Vorgaben des zuletzt behandelnden Physiotherapeuten garantiert deutlich höhere Erfolgsaussichten.

Aus unserer Praxis

HIER GEHT'S
ZUR ONLINE TERMINANFRAGE


----------------

Praxiseinblicke
Wollen Sie unsere Praxis näher kennen lernen? Dann werfen Sie doch einfach einen ...
 
© conceptnet